Einstimmig hat der CDU Parteivorstand Thomas Flossdorf als Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Düren als Vorschlag für die Mitgliederversammlung der CDU Düren am 9. Januar 2020 nominiert. Der 42-jährige Gymnasiallehrer gehört dem Dürener Stadtrat seit 2004 an und ist seit dieser Zeit Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. Seit 2014 ist er zudem Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Unwelt, der federführend den Masterplan in Düren umsetzt. Seit 2012 ist Floßdorf Vorsitzender der CDU Düren und seit 2014 zudem stellvertretender Bürgermeister der Stadt Düren.

Um die Stickstoffdioxydbelastung in der Euskirchener Straße langfristig unter dem Grenzwert zu halten und damit Dieselfahrverbote zu vermeiden, spricht sich die Dürener CDU-Fraktion für den Einbau von Clean-Air-Asphalt in dem betroffenen Straßenabschnitt der Euskirchener Straße zwischen dem Kreisverkehr und der Oststraße aus.

Weiterlesen ...

Quelle: Wikipedia

Die Dürener CDU-Fraktion fordert den Einsatz von sogenannten Trixi-Spiegeln an besonders gefährdeten Kreuzungen, um auf diese Weise schweren Abbiegeunfällen zwischen Fahrradfahrern und LKWs oder Bussen vorzubeugen.

Weiterlesen ...

Um den zahlreichen Aufklebern und Graffitis an Straßenlaternen und Ampelmasten in Düren den Kampf anzusagen, spricht sich die Dürener CDU für die Aufbringung eines Antihaft-Schutzanstriches an den entsprechenden Masten aus. „Feldversuche der Stadt Köln haben gezeigt, dass Aufkleber auf diesem neuen silikonhaltigen Teflonanstrich nicht haften und Graffitis einfach entfernt werden können.

Weiterlesen ...

Die Ampel Plus verbucht die Aufwertung der Innenstadt im so genannten Masterplan für sich, sie proklamiert sogar, dass es ihre Idee gewesen sei.
Dies werden wir so nicht unwidersprochen stehen lassen.
Unser Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke und unser CDU-Parteivorsitzender Thomas Floßdorf nehmen dazu Stellung und verweisen gemeinsam darauf, dass der Einstimmigkeit der Beschlüsse immer eine rege und teilweise kontroverse Diskussion vorangegangen sei.

Im Bismarckquartier stände heute ein Discounter
Das Bismarckquartier mit seinem repräsentativen Dorint-Hotel wäre ohne den Einsatz der CDU und Landrat Spelthahn so nie entstanden.

Weiterlesen ...

Um Autofahrern in Düren den Umstieg auf alternative und emissionsfreie Antriebe zu erleichtern, macht sich die CDU für eine öffentliche Wasserstofftankstelle in Düren stark. Sie sieht darin auch eine ideale Ergänzung zur Wasserstoffstrategie des Kreises. „Wir wollen daher, dass Verwaltung und Wirtschaftsförderung einen Investor für die Einrichtung und den Betrieb einer öffentlich zugänglichen Wasserstofftankstelle suchen.

Weiterlesen ...

Auch in Düren landen monatlich mehrere tausend Einwegbecher im Müll. Um einen Kaffeegenuss ohne unnötige Abfallproduktion zu ermöglichen, soll nach dem Willen der Dürener CDU-Fraktion gemeinsam mit den Ausgabestellen ein Pfandsystem eingeführt werden, dass die Becherrückgabe oder Neubefüllung nach Reinigung bei allen Partnern ermöglicht. „Wir versprechen uns davon einen deutlichen Rückgang bei der Menge der zu entsorgenden Kaffeebecher und auch einen Rückgang beim „Wilden Müll“ und damit eine deutlichen Entlastung für die Umwelt, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke und Ratsherr Rolf Peter Hohn (CDU), von dem die Initiative für diesen Antrag ausging.
In Deutschland produzierte RECUP-Becher aus weichmacherfreiem Polypropylen sind bis zu 500mal wiederverwendbar. Zum Start empfiehlt sich die Anschaffung mehrerer tausend Becher und eine entsprechende, durch die Stadt unterstütze MarketingAktion, erläutert die CDU. „So könne die Stadt zum Auftakt Becher mit einem Kaffeegutschein auf dem Marktplatz verschenken, um auf das umweltfreundliche Pfandsystem aufmerksam zu machen“, regt Hohn an.

Weiterlesen ...

Die Dürener CDU-Fraktion ist positiv überrascht über den Sinneswandel der Ampel-Fraktionen im Dürener Stadtrat, was die Bedeutung von Radwegen angeht. So fordert die CDU seit Jahren, dass man im Sinne älterer und nicht ganz so erfahrener Radfahrer und vor allem im Sinne unserer Kinder das Hauptaugenmerk im Radverkehr wieder auf den Bau und die Erneuerung von Fahrradwegen richtet.

Weiterlesen ...

Für die Christdemokraten gelten drei Grundsätze für die Entwicklung der offenen Ganztagsgrundschule (OGS): weiterer Ausbau, vergleichbare Standards und Beitragsfreiheit.
„Wir wollen, dass Düren eine der familienfreundlichsten Städte Deutschlands wird und werden mit diesen Maßnahmen sicher auch über die Kreisgrenzen hinaus ein Magnet für Familien,“ so das Fazit von Thomas Floßdorf, Hermann-josef Geuenich und Stefan Weschke.

Weiterlesen ...

Die Ergebnisse der Europawahl in den Dürener Wahlkreisen:

Weiterlesen ...