Wir möchten voranstellen, dass wir als Christen und Demokraten jegliche Form von Gewalt ablehnen.

In den vergangenen Wochen haben anonyme Quellen versucht, unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf im Wahlkampf zu diskreditieren und ihm somit auch privat Schaden zuzufügen, indem Auszüge aus einer vertraulichen Gerichtsakte widerrechtlich veröffentlicht wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in diesem Zusammenhang gegen den oder die Täter, die diese Veröffentlichung vorgenommen haben.

Der aktuell thematisierte Vorwurf war dem Parteivorstand und auch interessierten Mitgliedern bekannt. Natürlich haben wir uns für Thomas Floßdorf schon damals gewünscht, dass er in einem Verfahren zu den konkreten Vorwürfen hätte Stellung beziehen können. Aufgrund der damaligen persönlichen Situation hat er sich - zur Vermeidung jedweder weiteren gerichtlichen Auseinandersetzung, die nicht nur ihn, sondern auch die übrigen Beteiligten persönlich sehr belastet hätte - anders entschieden. Dies respektieren wir.

Darüber hinaus weisen wir auf die teilweise fehlerhafte Berichterstattung verschiedener Medien hin: Entgegen anderslautender Meldungen war Thomas Floßdorf in dieser Zeit (Sommer 2015 bis Februar 2016) tatsächlich und nachweislich eines amtsärztlichen Attestes krank. Allein aus diesem Grund konnte er seine Ämter in dieser Zeit nicht wahrnehmen.
Mit Blick auf das nun laufende Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft, aber auch aus Rücksicht auf die Persönlichkeitsrechte aller Beteiligten des seinerzeitigen Verfahrens, bitten wir um Verständnis, dass wir uns diesbezüglich nicht weiter äußern können.

Wir haben Thomas Floßdorf stets als einen offenen und empathischen Menschen kennengelernt, der den Wert der Gleichberechtigung und auch der Familie nicht nur schätzt, sondern auch fördert.
Gewalt gleich welcher Form lehnt er - ebenso wie wir - ab.
Thomas Floßdorf ist seit 2004 Mitglied im Stadtrat, seitdem Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses und seit 2014 stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses. Er bringt mit viel Enthusiasmus und Sachverstand politische Ideen ein, gestaltet und setzt um. Seit rund 20 Jahren stellt er immer wieder unter Beweis, wie viel ihm an unserer Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern liegt.
Vor diesem Hintergrund haben die Frauen und Männer unserer Partei Thomas Floßdorf im Januar 2020 mit 94,1% zu unserem Bürgermeisterkandidaten gewählt. Von der Basis hören wir bis heute, dass dieser Rückhalt ungebrochen ist.

Wir haben keine Zweifel an seiner persönlichen Integrität. Daher heißt unser Bürgermeisterkandidat auch weiterhin Thomas Floßdorf.

Wir wünschen allen, die sich für ein politisches Ehrenamt in einer Partei oder um ein politisches Hauptamt bewerben, dass sie und ihre Familien von solchen Vorgängen verschont bleiben. Wir zollen jeder Bewerberin und jedem Bewerber einer demokratischen Partei Respekt, die und der sich für das Allgemeinwohl einsetzt.

Die stellvertretenden Vorsitzenden des CDU Stadtverbandes Düren
Stefan Weschke   Iris Papst   Inge Prümm   Christoph Guth