Mit „Kontinuität und Kompetenz“ überschreibt die CDU-Stadtfraktion ihre Ausschussbesetzungen und politische Ausrichtung für die zukünftige Ratsperiode: „Wir wollen den Weg bereiten für die Wiedererlangung von verlorenem Vertrauen und stehen in der Pflicht, hier konstruktiv voranzugehen,“ so Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke. Schließlich trage man auch Verantwortung dafür, dass das politische Klima belastet sei. Allen Ratskolleginnen und -kollegen aus dem demokratischen Spektrum werde, im Interesse stabiler Mehrheiten im Rat und den Ausschüssen, eine Zusammenarbeit in Sachfragen angeboten. „Auch wenn wir nicht bei Allem einer Meinung sind: es tut der Stadt gut, wenn wir wieder zur eigentlichen Arbeit zurückkehren können.“

Das dies möglich ist, zeige die reibungslos verlaufene Besetzung der Ausschüsse und Gremien, bei der die gemeinsame Abstimmung mit den Ratskolleginnen und -kollegen der Koalition einen ersten Schritt auch für die Zusammenarbeit in Sachfragen gelegt hat. Die CDU in Düren ist nach wie vor stärkste politischer Kraft und wird ihr inhaltlich starkes, innovatives und zukunftsgerichtetes Wahlprogramm weiterverfolgen. Dazu setzt die CDU auf eine qualifizierte Mannschaft mit frischen Ideen und Tatendrang. Auch wenn einige der neuen Kandidatinnen und Kandidaten kein Stadtratsmandat erlangen konnten, würden diese - entsprechend ihrer Sach- und Fachkompetenz - in Fraktion und Ausschüssen als sachkundige Bürgerinnen bzw. sachkundige Bürger eingesetzt. Dabei strebe die CDU eine „gesunde Mischung“ an - sowohl hinsichtlich des Geschlechts, als auch des Alters und der jeweiligen Profession.“
Die CDU wird im für die Bewältigung des Strukturwandels wichtigen Ausschuss für Stadtentwicklung (Stefan Weschke), im Rechnungsprüfungsausschuss als wichtiges Kontrollorgan (Georg Hamm), im Schulausschuss (Hermann-Josef Geuenich) und im Betriebsausschuss Stadtentwässerung (Roland Kulig) den Vorsitz bekleiden und besondere Akzente setzen. „Wichtig sind uns aber auch die Themenfelder Mobilität, Kinder-, Jugendförderung und -betreuung und - in Corona-Zeiten besonders herausfordernd - die Wirtschafts- und Arbeitsmarktförderung“, so Weschke weiter.

"Uns liegt der Ausgleich zwischen gesamtstädtischen Interessen und denen von Innenstadt und jeweiligen Ortschaften am Herzen“, ergänzt der stellvertretende Parteivorsitzende Christoph Guth. „Wir sind überzeugt, dass unsere Fraktion wieder eine hohe Sachkompetenz aufweist. Außerdem bilden wir in unserer derzeitigen Aufstellung die Breite der Bevölkerung ab: vom Studenten über den jungen Familienmenschen bis hin zum Senioren, von der Selbstständigen über den Handwerker bis hin zum Akademiker. Und neue Leute sind jederzeit willkommen. Gemeinsam wollen wir Düren immer wieder neu denken!“
Den neuen Vorstand der Dürener CDU Stadtratsfraktion bilden Stefan Weschke (Fraktionsvorsitz), Hermann-Josef Geuenich und Georg Hamm (vertretende Fraktionsvorsitzende), Iris Papst, Inge Prümm, Susanne Hempel, Michael Brogmus, Roland Kulig, sowie Christoph Guth und Rolf-Peter Hohn (kooptiert) als Vorstandsmitglieder.