Torsten Heinen (39) vertritt Birkesdorf und ist als sachkundiger Bürger Mitglied im Bezirksausschuss in Birkesdorf und sitzt im Sportausschuss der Stadt Düren.

„Birkesdorf hat viel zu bieten. Wir liegen zentral, haben eine gute Infrastruktur und haben mit unseren vielen Vereinen im Ort eine große Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten.
Es gibt aber viele Punkte, die wir verbessern sollten: Um unseren Ort zu stärken, wäre das Programm „Jung kauft Alt“ ideal. Beim Kauf einer über 50 Jahren alten Immobilie soll es einen Zuschuss bis zu 10000€ geben. Auch bei den Themen Verkehr, Ordnung und Sicherheit gilt es Miteinander optimale Lösungen für unseren Stadtteil zu erarbeiten, damit wir uns wieder wohl und sicher im Ort fühlen.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf und die CDU!

Louis Ulrich (18) vertritt die Bezirke Gürzenich und Mariaweiler. Er ist seit 2017 in der CDU, seit 2018 stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Düren und aktuell Mitarbeiter der CDU.

„Klar, Mariaweiler ist lebenswert – aber wir wollen es noch zukunftsorientierter gestalten und fit machen für mehr, denn Mariaweiler kann mehr: Mehr Umsetzungen vor Ort, mehr Arbeit gegen Verkehrsprobleme, mehr kleine Projekte und mehr Familienfreundlichkeit.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Marcel Klein (47) vertritt Düren-Ost und ist seit 2009 aktiv in der CDU, seit 2010 ein Teil des Vorstands der CDU im Bezirk Düren-Ost.

„Für unseren Bezirk wünsche ich mir mehr Miteinander und Begegnung aller Bewohner. Außerdem mehr Sauberkeit, schöne Wohnanlagen, mehr Betreuungs- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Familien sowie eine gute Nahversorgung. Einiges ist schon erreicht, doch es soll noch viel passieren.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Yousef Momen vertritt Düren-Süd und ist Vorsitzender der CDU Düren-Süd sowie Ratsmitglied seit 2009.

„Ich möchte mich mit meinen Kollegen im Vorstand Düren-Süd gemeinsam weiterhin für unseren Stadtteil einsetzen, um diesen klimamäßig und landschaftlich noch attraktiver zu gestalten.
Für die Zukunft wünsche ich mir die Neugestaltung des Annakirmesplatzes für eine multifunktionale Nutzung. Die Sicherheit und Sauberkeit im Holzbendenpark liegen mir sehr am Herzen.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Achim Bertram (55) vertritt den Dürener Grüngürtel, ist stellvertretender Vorsitzender im Ortsverband Düren-Ost und seit sieben Jahren in der CDU aktiv.

„Ich habe den Dürener Osten als lebenswerten Stadtteil kennen gelernt, wo Menschen Gemeinschaft erfahren, sich wohl fühlen und gerne miteinander leben. Es gibt hier aber auch Dinge, die man noch verbessern könnte: Die Neugestaltung von Plätzen und Grünanlagen, bessere Ausleuchtung von Wegen, Plätzen und Straßenabschnitten oder die Lösung des Parkplatzproblems rund um das Krankenhaus.
Unter anderem dafür möchte ich mich gerne einsetzen!“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Edward Schulz (54) vertritt den Bezirk Grüngürtel und ist seit 2015 sachkundiger Bürger und Mitglied im CDU Ortsverein Düren-Ost.

„Mein nächstes Ziel ist es, in meinem Wahlkreis eine Seniorenanlage mit Betreuung zu errichten, in der unsere älteren Mitbürger nach einem arbeitsreichen Leben einen schönen Lebensabend verbringen können. Außerdem soll der Stadtteil für Familien attraktiv bleiben. Familien leisten jeden Tag aufs Neue sehr viel für die Zukunft unserer Gesellschaft. Daher ist es uns ein großes Anliegen besonders junge Familien zu unterstützen.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Karl-Heinz Salentin (62) vertritt Niederau. Er ist seit 1990 Mitglied in der CDU und seit 2018 Ratsmitglied der Stadt Düren.

„Seit je her habe ich mich für unseren Ortsteil eingesetzt und bin mit meinem Heimatort fest verbunden. Ich würde gerne unseren Stadtteil weiterentwickeln und mich für ein lebenswertes Umfeld für Jung und Alt einsetzen. Auch die Fortführung von Brauchtum und Tradition sind für einen lebendigen Ortsteil wichtig und liegen mir ebenso am Herzen.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Ralf Freiberger (50) vertritt Echtz-Konzendorf & Hoven und ist seit 2004 Mitglied des Dürener Stadtrats.

„Als nächstes Projekt steht die Umgestaltung der Hovener Turnhalle an, dafür setzen wir uns zeitnah mit der Grundschule und interessierten Vereinen zusammen. Durch meine gute Vernetzung innerhalb der Dürener Politik und Verwaltung gelingt es immer, eine Lösung zu finden, sowohl für kleine Sorgen als auch für manch einen dicken Brocken.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Michael Brogmus (52) vertritt Birkesdorf und ist seit Januar 2018 Mitglied des Rates und stellvertretender Vorsitzender.

„Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Beschlüsse des Bezirksausschusses auch umgesetzt werden: Zum Beispiel beim Thema Umgehungsstraße (B399n), einem saubereren Ortsbild, ÖPNV Anbindungen oder bezahlbarem Wohnraum. Mit unserem Programm ‚Jung kauft Alt‘ helfen wir jungen Familien dabei, in Birkesdorf Wohneigentum zu bilden.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.

Paskal Laskaris vertritt Düren-Nord und ist Stadtverordneter und Mitglied des Rates.

„Düren-Nord darf keine ‚no-go area‘ werden! Dann verliert nicht nur Düren-Nord, sondern ganz Düren. Probleme sind da, um gelöst zu werden: Die Integration, das Zusammenleben verschiedener Nationen, Kulturen und Religionen muss ein Geben und Nehmen sein.“

Düren kann mehr.

Deshalb: Am 13. September beide Stimmen für die CDU und für unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Floßdorf.