Nach dem Tod des Altbundeskanzlers Helmut Kohl beantragt die CDU in der Sitzung des kommenden Stadtrats, einen Park oder Platz nach ihm zu benennen.
Parteivorsitzender Thomas Floßdorf begründet dies damit, dass Helmut Kohl als Vater der Einheit und als überzeugter Europäer viel positives für unsere Gesellschaft bewegt habe. Er sei ein Vordenker Europas und habe die historische Chance zur Errichtung der Deutschen Einheit durch sein Verhandlungsgeschick und sein entschiedenes Handeln realisiert. Dies sei im Übrigen auch durch den europäischen Staatsakt dokumentiert worden.
"Bereits in der Vergangenheit sind Plätze oder Parks nach renommierten Politikern benannt worden, um deren Lebensleistung zu würdigen, dies sollten wir auch für Helmut Kohl tun," betont Floßdorf. Seine persönliche Präferenz sei die Umbenennung des Holzbendenparks in Helmut-Kohl-Park.