Bei der CDU und unserem Bürgermeister Paul Larue herrschte immer Einigkeit darüber, dass die vielfältige Schullandschaft in Düren nur angetastet werden darf, wenn die Eltern sich durch ihr Anmeldeverhalten für eine Umgestaltung entscheiden. Diese Meinung hat auch die dramatische Prognose eines externen Gutachters nicht geändert, da unseren eigenen Schulexperten seine herangehensweise an dieses sensible Thema für völlig falsch hielten. Und wir behielten Recht: Die Anmeldezahlen sprechen eine eindeutige Sprache.
Dürens Schulsystem ist erfolgreich und soll es auch bleiben!

Weiterlesen ...

"Wir wollen, dass aus dem Förderprogramm 'Gute Schule 2020' zwei Millionen Euro in das Thema Digitalisierung gesteckt wird" fordert CDU-Parteivorsitzender Thomas Flossdorf. "Davon soll eine Million den städtischen Schulen zur Anschaffung von Whiteboards, Smartboards oder Laptops und Beamer zur Verfügung gestellt werden" betonten CDU Schulexperte Hermann Josef Geuenich und Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke. Die Höhe der Mittel soll sich anhand der Schülerzahl bemessen.
Die andere Million soll zur Einrichtung des WLANs an den Schulen gedacht sein.

Weiterlesen ...

Die umstrittene Vergabepraxis des Steuerausschusses unter Vorsitz von Hubert Cremer (FDP) für die Dürener Annakirmes schlägt hohe Wellen. Nach unserer Ansicht liegt in den meisten Fällen ein Verstoß gegen die Zulassungsrichtlinien vor. So wie wir haben unsere Vertreter im Steuerausschuss diese Entscheidungen nicht mitgetragen. Für viele Kirmesfreundinnen und -freunde ist auch für uns eine Annakirmes ohne Octopussy, Break Dance No. 1 oder das beliebte Bierkarussell und viele andere Stammbeschicker schwer vorstellbar.
Auch die Presse hat dieses Thema aufgegriffen und richtig kommentiert:

Weiterlesen ...

"Sie hat in den vergangenen 13 Jahren für die Frauenunion viel bewegt" betonte der CDU Parteichef Thomas Flossdorf bei der Verabschiedung von Iris Papst als Vorsitzende der Frauenunion. Flossdorf sagte, dass CDU Stadträtin Papst in der Jugendhilfe maßgeblichen Anteil am Ausbau der unterdreijährigen Betreuung habe und sich immer dafür eingesetzt habe, dass Frauen den Weg in die Politik und die Parlamente finden.

Weiterlesen ...

"Zum aufkehren der Scherben sind wir dann gut genug", so der einstimmige Tenor der CDU-Ratsfraktion zur Einladung der stellvertretenden Bürgermeisterin Liesel Koschorrek. Diese hatte in der vergangenen Woche einen erneuten Termin des Arbeitskreises 'Winterliche Stadt" anberaumt und erstmals auch die CDU dazu eingeladen.

Weiterlesen ...

Mindereinnahmen von 7,5 Mio Euro im städtischen Haushalt sind eine große Herausforderung. Jetzt sind kluge Vorschläge gefragt, und keine Panikreaktionen. Nach der Meinung unserer Finanzexperten kann der Fehlbetrag kompensiert werden!

Weiterlesen ...

Am 13.01.2017 trafen sich der Stadtparteivorstand und die Ortsverbandsvorsitzenden zur Klausurtagung für das Jahr 2017. Dabei stand die inhaltliche und personelle Ausrichtung im Mittelpunkt. Zusammen mit unserem Bürgermeisters Paul Larue und unserem Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel konnten wir in sehr sachlicher, konzentrierter und angenehmer Atmosphäre ausgiebig diskutieren. Auch Selbstkritik kam nicht zu kurz und der Anspruch, eine besonders hohe Wertigkeit in der lokalpolitischen Arbeit abzuliefern, wurde bekräftigt.

Weiterlesen ...

Nachdem die 'rote Ampel' dem Antrag der CDU im Stadtrat die Überweisung in den zuständigend Fachausschuß verweigert hat, erreichten uns zahlreiche Anfragen von Bürgern aus den Ortsteilen, ob die CDU das Thema weiter verfolgen wird.

Weiterlesen ...

Mit rund 400 Gästen war der Winkelsaal von Schloss Burgau am 09. Januar 2017 bis auf den letzten Stuhl besetzt. Neben zahlreichen CDU-Mitgliedern waren Besucher aus Wirtschaft, sozialen Verbänden, Kirchen und Vereinen der Einladung des Dürener CDU-Kreisvorsitzenden Thomas Rachel zum traditionellen Neujahrsempfang der CDU Düren-Jülich gefolgt, nicht zuletzt, um den Gastredner des Abends, Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion, zu hören.

Weiterlesen ...

In der letzten Stadtratssitzung des Jahres spielten die Grünen erneut ihre ideologische 'Anti-Individualverkehr'-Karte aus und blockierten den Antrag der CDU, das Parken an Samstagen ab 14 Uhr auf öffentlichen Parkplätzen in der City kostenlos anzubieten. Ratsherr Rainer Guthausen, auch Vorsitzender der IG City, führte viele gute Gründe an, warum dieses Zeichen an die Bevölkerung für den stationären Einzelhandel so wichtig sei. Auch die Gastronomen würden von dem Vorschlag profitieren.

Weiterlesen ...