Auf heftigen Widerstand stoßen die Umbaupläne für die Bismarckstraße bei der CDU-Fraktion. „Die vorgelegten Umbauplanungen tragen eindeutig die Handschrift der 'Roten Ampel' und sind mit uns so nicht zu machen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke. „Vor allem die geplante Führung des Radverkehrs stößt bei den Christdemokraten auf völliges Unverständnis.

Weiterlesen ...

Zufrieden ist man bei der Dürener CDU, dass sich die Ampel-Koalition in Sachen „Dechant-Gombert-Straße“ endlich bewegt hat. Vor fast vier Jahren hatte Karl-Albert Eßer für die CDU-Ratsfraktion bereits den Antrag gestellt, eine Straße im Umfeld der Annakirche nach Pastor Gombert zu benennen, um diesen ein ehrendes Andenken zu bewahren. „Leider stand die Ampel jahrelang auf rot, weil sich die Ampel-Koalitionäre in dieser Frage nicht einig waren“ so CDU Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke.

Weiterlesen ...

„Mit einem großen Etikettenschwindel präsentiert die Ampel Plus ihre Halbzeitbilanz und versucht damit, Dissonanzen und Misserfolge zu vertuschen“, so CDU Chef Floßdorf zur unrealistischen Selbsteinschätzung dieser einmaligen Koalition.

Weiterlesen ...

Die CDU-Fraktion im Dürener Stadtrat fordert die „Rote Ampel“ auf, den Wunsch des CSV Düren nach einem Verbleib auf der Sportanlage in Hoven zu respektieren. „Der CSV hat aktuell acht Mannschaften im Spielbetrieb, hat durch viel Eigeninitiative der Vereinsmitglieder aus der Hovener Sportanlage wieder einen qualitativ hochwertigen Fußballplatz gemacht und leistet gleichzeitig eine tolle Jugendarbeit. Auch wenn die CSVler jetzt wegen des Wortbruches der Ampelkoalitionäre auf einen Zuschuss für den Bau ihres Sportheims vorerst verzichten müssen, so darf man ihnen nicht leichtfertig durch eine Aufgabe der Sportanlage Hoven ihre Existenzgrundlage nehmen, wie es offenbar die „Rote Ampel“ plant. Dies kommt einer Diskriminierung gleich“, so Fraktionschef Weschke, der das Sparargument als zu fadenscheinig nicht gelten läßt. „Wir sprechen hier von jährlich ca. 10.000,-- € Zuschuß bei einem Haushaltsvolumen von 240 Millionen Euro. Wer sportliches Engagement so mit Füssen tritt, darf sich über eine weitere Zunahme der Politikverdrossenheit nicht wundern, warnt die CDU.Da in Echtz auch die Infrastruktur für einen weiteren Verein aktuell gar nicht vorhanden ist, macht sich die CDU für den raschen Abschluss eines neuen Nutzungsvertrages über die Sportanlage Hoven stark. „Der CSV braucht schließlich Planungssicherheit“, so Weschke abschließend.

Die beiden CDU- Kommunalpolitiker Rolf Peter Hohn, Mitglied des Rates der Stadt Düren und Paskal Laskaris, Vorsitzender des CDU-Ortsverband Düren Nord, zeigten sich bei einem Ortstermin im Umfeld der Joachimskirche sehr zufrieden mit den baulichen Maßnahmen, die zur Verbesserung des Umfeldes an der Alten Jülicher Str./Joachimskirche in Nord Düren durchgeführt werden.

Weiterlesen ...

Die CDU macht sich für die Installation von versenkbaren Stahlpollern an den Zufahrtswegen für die Dürener Innenstadt stark, um auf diese Weise zukünftig den Schutz der Besucher von Großveranstaltungen in der Innenstadt zu gewährleisten. „Wir möchten, dass die Verwaltung ein entsprechendes Konzept erarbeitet und haben einen entsprechenden Antrag für die kommende Stadtratssitzung eingebracht“, so CDU-Fraktionschef Stefan Weschke.

Weiterlesen ...

Unser Antrag wird am 11. Oktober 2017 im Rat der Stadt Düren beraten:

Weiterlesen ...

Die Stadt Düren muss sich im Interesse ihrer Bürger mit allen Mittel gegen ein Dieselfahrverbot wehren. So lautet die Reaktion der Dürener CDU-Fraktion auf das Ansinnen der „Deutschen Umwelthilfe“, in Düren und vielen weiteren deutschen Städten ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge zu erwirken. „Wir dürfen es nicht zulassen, dass dieser Profi-Abmahnverein, welcher gerade mal über 243 Mitglieder bundesweit verfügt, massiv in die Freiheits- und Eigentumsrechte der Bürgerinnen und Bürger eingreift, so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weschke.

Weiterlesen ...

Gemeinsam mit unserem parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel wünschen wir Ihnen schöne Ferien!

Düren-Berlin: Gemeinsam mit dem parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel MdB ehrte Dürens CDU-Parteivorsitzender Thomas Floßdorf den ehemaligen 1. Beigeordneten der Stadt Düren Johannes Geismann für 40jährige Mitgliedschaft in der CDU. Thomas Rachel hatte damals den Kontakt zwischen Geismann und Düren vermittelt. Geismann war von 2000 bis 2007 in Düren tätig und ist heute beamteter Staatssekretär beim Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Weiterlesen ...